Ganz früh auf den Kanälen

Es ist das ide­ale Ange­bot für sportliche Frühauf­ste­her: Der Bootsver­leih am Wasser­turm bietet in dieser Sai­son an mehreren Ter­mi­nen Son­nenauf­gangs-Touren mit dem Tret­boot an. „Die Sonne auf den Emder Kanälen aufge­hen zu sehen — das ist ein ganz beson­deres Erleb­nis”, weiß Sabine Semken vom Vere­in „Das Boot”. Der Vere­in küm­mert sich um Men­schen mit seel­is­chen Prob­le­men.

Die Idee für die Touren zu nachtschlafend­er Zeit ent­stand bere­its im let­zten Jahr, berichtete Semken. Da hat­te man haus­in­tern mal in den frühen Mor­gen­stun­den solch einen Aus­flug unter­nom­men. Das sei so ein­drucksvoll gewe­sen, dass Semkens Kol­le­gin Anke Büch­er solche Rund­touren nun auch für die Kund­schaft anbi­eten möchte. „Es ist ein Ver­such, wir warten die Res­o­nanz ein­fach mal ab”, sagte Semken. Denn um den Son­nenauf­gang auf dem Stadt­graben zu erleben, muss man — das liegt in der Natur der Sache — aus­ge­sprochen früh aus den Fed­ern kom­men

Die Touren begin­nen in der Zeit zwis­chen 4.15 und sechs Uhr in der Früh — je nach­dem, wann die Sonne gedenkt aufzuge­hen. „Wir haben ganz genau berech­net, wann wir an den Sam­sta­gen spätestens los­müssen”, so Semken

Das Ange­bot richtet sich an Grup­pen, aber auch an Einzelper­so­n­en, die Lust aufs Tret­boot­fahren haben. Anmel­dun­gen sind erwün­scht, aber nicht zwin­gend erforder­lich. Soll heißen: Laufkund­schaft darf gerne nachts um vier Uhr mit ins Boot steigen. Elf Tret­boote liegen bere­it, 44 Leute kön­nen also an den jew­eili­gen Ter­mi­nen mit an Bord gehen. Nach Able­gen geht es dann eine gute Stunde lang durch die Kanäle. Verir­ren ist nicht, weil ein Begleit­er von „Das Boot” die Scout-Funk­tion übern­immt.

Weil es noch im Dunkeln los­ge­ht, wer­den alle Mit­fahrer gebeten, eine Taschen­lampe mitzubrin­gen. Gle­ich­es gilt für die Klei­dung. In jedem Fall sollte man vor­ab einen Blick auf den Wet­ter­bericht wer­fen.

Ob in kurz­er Hose oder einge­mum­melt in dick­em Fleece Pul­li — die früh­mor­gendliche Atmo­sphäre auf dem Wass­er werde jeden in ihren Bann ziehen, hofft Semken. „Andere Per­spek­tiv­en und Geräusche -das hat ein­fach was.”

Die Ter­mine:

  • 10. Juni: Start um 4.15 Uhr (Son­nenauf­gang 5.03 Uhr). Das Team ist jew­eils eine halbe Stunde früher vor Ort
  • 22. Juli: Start um 4.45 Uhr (Son­nenauf­gang 5.31 Uhr)
  • 12. August: Start um 5.15 Uhr (Son­nenauf­gang 6.06)
  • 9. Sep­tem­ber: Start 6 Uhr (6.54 Uhr).
  • Erwach­sene zahlen fünfKinder drei Euro.
  • Anmel­dun­gen wer­den unter Tel.: 39 25 55 erbeten .
  • Natür­lich kann auch tagsüber Tret­boot, Kajak, Kanu oder Hydro­bike gefahren wer­den. Geöffnet ist mon­tags bis fre­itags zwis­chen 14 und 18 Uhr.
    Sam­stags und son­ntags sowie an Feier- und Feri­en­t­a­gen ist zwis­chen 11 und 18 Uhr geöffnet

Zum Artikel geht es hier

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann