25 Jahre Emder Laufgemeinschaft — Wir gratulieren!

elg1

Emder Zeitung vom 08.11.2014 | Redak­teur: Jörg-Volk­er Kahle

Emden. Ob OLB-City­lauf in Nor­den, Sparkassen­lauf in Aurich, City­lauf in Leer oder auch der Ossiloop: Die Gruppe der­er, die im roten Trikot der Emder Laufge­mein­schaft (ELG) an den Start gehen, ist meist eine der größeren bei diesen Wet­tbe­wer­ben. Was vor 25 Jahren als eine Idee begann, hat sich näm­lich zu ein­er fes­ten Größe in der ost­friesis­chen Sport­szene und darüber hin­aus entwick­elt — und zwar über die ganze Band­bre­ite vom rein gesund­heitlich ori­en­tierten Bre­it­en­sport bis hin zum Hochleis­tungss­port. Heute Abend feiert die ELG ihren 25. Geburt­stag mit Musik und Mahlzeit im Park­ho­tel Upstals­boom.

Als vor 25 Jahren die Grün­der um Ernst Paul, dessen Geschichte der Emder LG-Grün­dung in der EZ-Wochen­magazin-Serie „Emder erzählen” nachzule­sen war, eine lockere Laufge­mein­schaft ins Leben riefen, da hat­ten sie vor allem drei Dinge im Auge: den eige­nen Spaß am Laufen, den pos­i­tiv­en Effekt für die eigene Befind­lichkeit und natür­lich das Bedürf­nis nach Gesel­ligkeit beim Sport. Alle drei Aspek­te genießen auch heute noch einen hohen Stel­len­wert in der Emder LG. Aber in ihrem heuti­gen Zus­tand spiegelt sich doch deut­lich wieder, dass sich die Zeit­en seit der Grün­dung sehr geän­dert haben: „Laufen als Aus­gle­ich für zu wenig Bewe­gung im Beruf­sall­t­ag hat doch stark an Bedeu­tung zugenom­men”, nen­nt die aktuelle zweite Vor­sitzende Eve­lyn Schulz ein Beispiel für solche Verän­derun­gen.

Entsprechend gestiegen sind die Zahlen der Lau­flusti­gen von Jahr zu Jahr. Tat­säch­lich ist aus den paar Laufwilli­gen des Grün­dungs­jahres mit­tler­weile eine (Lauf-)Gemeinschaft von über 600 Mit­gliedern gewor­den — und damit kein ganz klein­er mehr unter den Emder Sportvere­inen. Kein Wun­der, dass der Name Emder LG auf vie­len Teil­nehmerlis­ten weit über die Region hin­aus zu lesen ist (siehe auch das Beispiel im Bericht unten).

Was viele ELG-Mit­glieder schätzen, ist, dass sie sich in der Laufge­mein­schaft in der ganzen Band­bre­ite des sportlich Möglichen wiederfind­en. Auf der einen Seite sind das eben die, die aus eher gesund­heitss­portlichem Lau­fantrieb unter­wegs sind, die dabei unter­wegs auch mal gemütlich plaud­ern wollen, not­falls zu Las­ten der Zeit. Ander­er­seits haben auch die Emder LG-Mit­glieder schnell gese­hen, dass es ganz ohne sportliche Ambi­tio­nen auch nicht geht. Ein ELG-Erfol­gs­ge­heim­nis ist, dass man den Ambi­tio­nen auf unter­schiedlichen Ebe­nen und in unter­schiedlich­er Inten­sität nachkom­men kann unter dem gemein­samen ELG-Dach. Es gibt die wirk­lichen Leis­tungslaufend­en, die bei den ver­schiede­nen Wet­tbe­wer­ben immer weit vorne zu find­en sind. Die Mehrheit bilden wohl die vie­len Läuferin­nen und Läufer, die Bre­it­en­sport und sportliche Ambi­tio­nen gemein­sam ver­wirk­lichen. Da ist es zwar egal, ob man in der Gesamtwer­tung Platz 374 oder 528 erre­icht. In der eige­nen Alter­sklasse aber möchte man schon gut abschnei­den — und gegenüber vere­insin­tern­er Konkur­renz. Etwas beson­deres ist auch für Bre­it­en­sport-Läufer die per­sön­liche Bestzeit.

Ein sicht­bares Bild für die Gemein­schaft unter dem Emder LG-Dach bei sehr unter­schiedlich­er Aus­rich­tung beim jährlichen Lauf-Großereig­nis „Ossiloop”. Dort fahren die Emder gemein­sam mit dem Bus hin, egal welche per­sön­lichen Ziele sie haben. Und alle feiern gemein­sam gerne hin­ter­her die vere­insin­terne „siebte Etappe”. Dass die Emder LG mit­tler­weile mit min­destens zwei Bussen zum Ossiloop fährt, ist ein Abbild der eige­nen Entwick­lung eben­so wie des Lauf­s­ports ins­ge­samt.

Deut­lich gewan­delt hat sich in den 25 Jahren des Emder LG-Beste­hens auch die Tech­nik rund um das Laufen. Ein­fache Turn­schuhe — damit ist es heute lange nicht mehr getan. Es gibt spezielle Lauf­schuhe für alle erden­klichen Füße — mit Pol­stern, sta­bil­isieren­dem Fuß­bett und der­gle­ichen. Und ein­fach ein Baum­woll­trikot tut es auch schon lange nicht mehr. Auch bre­it­en- und freizeit­sportlich ori­en­tierte Läuferin­nen und Läufer tra­gen heute mod­erne Funk­tion­sklei­dung aus Spezial­fasern.

Wie sehr die fort­geschrit­tene Tech­nik sich auch auf den Bre­it­en­sport auswirkt, zeigt sich bei allen möglichen Starts: Die Blicke aller Läufer hän­gen dann auf ihren Lau­fuhren, mit denen sie jed­erzeit selb­st ihre aktuelle Zwis­chen­zeit able­sen kön­nen. Ohne Zeit­er­fas­sung­stech­nik, heutzu­tage automa­tisch mit Chip, hätte die Volk­slauf­be­we­gung vielle­icht nicht eine solche Entwick­lung nehmen kön­nen. Vor allem die Großlaufer­eignisse hät­ten es schw­er. Eines davon ist ein Kind der Emder LG — der Emder Mat­jes­lauf. Zwei andere sind dazu gekom­men. Der Delft­lauf im Herb­st und der Berglauf auf dem Friesen­hügel.

Auch außer­halb des reinen Laufens hat die Emder LG in den 25 Jahren ihres Beste­hens einige Entwick­lun­gen und Verän­derun­gen durch­lebt. So hat sich vor eini­gen Jahren eine Rad­sport-Abteilung gebildet. Auch sie lebt das ELG-Prinzip aus, dass eigene sportliche Ambi­tio­nen ver­wirk­licht wer­den kön­nen, aber nicht müssen.

In der Natur der Sache liegt hinge­gen, dass die Leich­tath­letik-Abteilung leis­tungss­portlich ori­en­tiert ist. Das aber mit solchem Erfolg, dass der Name Emder LG dur­chaus über­re­gion­al bekan­nt ist. Dazu haben zulet­zt Ath­letinnen wie Anna Raukuc und Pia Nikoleit beige­tra­gen.

Bei allen Verän­derun­gen — in ihrem Kern ist die Emder LG ihren ein­sti­gen Grün­dungs­grund­sätzen treu geblieben — in erster Lin­ie laufend nette Men­schen zu tre­f­fen. Unter diesem Mot­to feiert die ELG heute ihr Jubiläum — und dieses Mot­to ste­ht auch über dem, was alle übere­in­stim­mend als zen­trale Ein­rich­tung des Vere­ins beze­ich­nen: Der wöchentliche Lauftr­e­ff, jeden Mittwoch und Fre­itag, derzeit um 16 Uhr, am Neuen The­ater.

Ein Kommentar auf "25 Jahre Emder Laufgemeinschaft — Wir gratulieren!"

  1. zatopek sagt:

    Der Vere­in “Das Boot” grat­uliert zum 25. Geburt­stag. Weit­er so! Brin­gen Sie die Emder in Bewe­gung! Vie­len Dank für die Unter­stützung unser­er Arbeit durch die Spenden aus dem Delft­lauf. Wir wis­sen das zu schätzen. Wir freuen uns uns auf weit­ere gemein­same Aktio­nen.

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann